Bühne frei für die Naturwissenschaften

Montag, 9. November 2015 - 0:00

Es werden wieder spannende Schülerpräsentationen aus den MINT-Fächern gesucht 

Bereits zum vierten Mal fällt heute der Startschuss für eine neue Runde im Schülerwettbewerb Jugend präsentiert. Schülerinnen und Schüler sind aufgerufen, eine Fragestellung zu einem naturwissenschaftlich-mathematischen Thema anschaulich und mitreißend zu präsentieren und so ihre Mitschüler für das Thema zu begeistern. Ihre Präsentationen reichen die Schülerinnen und Schüler in einem maximal fünfminütigen Videoclip unter https://login.jugend-praesentiert.info/index.cfm?action=login ein. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler im Alter von 12 bis 21 Jahren, die eine weiterführende Schule besuchen. Zugelassen sind Einzelpräsentationen oder Teams mit bis zu vier Personen. Die drei ersten Plätze gewinnen einen mehrtägigen Städtetrip mit exklusivem Einblick in die Welt der Medien und der Forschung. Einsendeschluss ist der 2. März 2016. Eine Jury aus Experten und Fachlehrern wählt zunächst die 200 besten Schülerinnen und Schüler unter den Bewerbungen aus, von denen 100 nach einer regionalen Qualifikationsrunde zur Präsentationsakademie eingeladen werden. Die Präsentationsakademie ist ein zweitägiges Präsentationstraining, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Trainern des Seminars für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen auf das zweitägige Finale vorbereitet werden. Bei der Vorrunde des Finales werden am ersten Tag die sechs besten Präsentationen ausgewählt, die am Folgetag noch einmal vor öffentlichem Publikum um die ersten drei Plätze gegeneinander antreten. Jugend präsentiert ist eine Projekt der Klaus Tschira Stiftung in Kooperation mit Wissenschaft im Dialog. Mit dem Projekt werden die Präsentationskompetenzen von Schülerinnen und Schüler in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern gefördert. Dabei geht es vor allem darum, selbstbewusst aufzutreten und mit Kreativität und rhetorischer Sicherheit ein Thema anschaulich und begeisternd zu erklären. Um Jugend präsentiert an die Schulen zu bringen, wurden am Seminar für Allgemeine Rhetorik Unterrichtsmaterialien und Lehrertrainings entwickelt, die bundesweit angeboten werden. Weitere Informationen: http://jugend-praesentiert.info/lehrer/training.php.

Kontakt:
Kommunikation Jugend präsentiert
Friederike Gräßer
030 206229525
friederike.graesser@jugend-praesentiert.info

Weitere Informationen zu Jugend präsentiert: www.jugend-praesentiert.info
Facebook: /jugend.praesentiert
Twitter: @J_praesentiert
Youtube: jugendpraesentiert

Die Klaus Tschira Stiftung fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik und möchte zur Wertschätzung dieser Fächer beitragen. Das bundesweite Engagement beginnt im Kindergarten und setzt sich in Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen fort. Die Stiftung setzt sich für neue Formen der Vermittlung naturwissenschaftlicher Inhalte ein. www.klaus-tschira-stiftung.de Die Initiative Wissenschaft im Dialog (WiD) bringt die Öffentlichkeit mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ins Gespräch. Sie wurde im Jahr 1999 auf Initiative des Stifterverbandes mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von den großen deutschen Wissenschaftsorganisationen gegründet. Wissenschaft im Dialog organisiert Ausstellungen, Wissenschaftsfestivals, Symposien und engagiert sich für die Diskussion und den Austausch über Forschung in Deutschland. www.wissenschaft-im-dialog.de Am Seminar für Allgemeine Rhetorik an der Eberhard Karls Universität Tübingen werden Experten für strategische Kommunikation ausgebildet und rhetorische Phänomene auf wissenschaftlichem Niveau erforscht. Themenschwerpunkte am Seminar für Rhetorik sind unter anderem Argumentationstheorie, rhetorische Psychologie sowie virtuelle und multimediale Rhetorik. www.rhetorik.uni-tuebingen.de